Tauschen und Teilen

Kleidertauschbörsen

Kleidertauschpartys sind nicht nur im Trend, sondern können auch sinnvoll sein. Denn sie ermöglichen es, dass Kleider, die oftmals weggeworfen wurden, doch wieder an den Mann oder die Frau kommen.

In Siegen gibt es Kleidertauschbörsen privat

  • in der Bluebox
  • im Frei:raum

Kommentar: Manchmal sind Kleidertauschbörsen ein wahrer Ort des Kleidung-Entsorgens. Leute bringen 10 Kleidungsstücke hin, die sie nicht mehr tragen wollen, und finden vielleicht ein neues. So wird Kleidung guten Gewissens entsorgt, und im schlimmsten Fall ist wieder Platz im Kleiderschrank für ganz neue Kleidung. Daher sollte man bei Kleidertauschpartys genau hinschauen, wie sinnvoll sie wirklich sind.

Teilen

Man stelle sich vor, nicht jeder Mensch kaufte sich seinen Rasenmäher alleine, sondern vier Nachbarn teilten sich ihn, oder den Beamer, die Kettensäge oder den Laserdrucker. Dann würden nur ein Gerät produziert und die dafür benötigten Ressoucen verbraucht.

Teilen geht in der unmittelbaren Nachbarschaft, unter Freund*en, durch Infrastrukturen wie einem Verein oder durch Netzwerke.

Teilapps und Ringe

Bekannte Tauschbörsen stellt Utopia vor

https://utopia.de/0/produktguide/sharing-521/tauschboersen

In Siegen ist nebenan.de etabliert

https://www.facebook.com/wdrlokalzeitsuedwestfalen/videos/1757251444286609/

Flake im frei:raum teilt statt zu tauschen

https://www.facebook.com/events/2008418979396277/

Auch ebay-Kleinanzeigen und Facebook